Donnerstag, 31. Juli 2014

Validierungsbeauftragte/r




Berufsbegleitendes Zertifikatsstudium der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes mit Unterstützung von Klinkner & Partner

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Marion Kwart

Dr. Marion Kwart

Dipl. Biologin

+49 (0) 33200 / 52 63 - 13
(Büro Potsdam)
Informationsmaterial:


Wer sollte einsteigen?
    Wissenschaftler/innen und technische Fachkräfte, die eine Kompetenzfunktion anstreben oder diese fachlich festigen wollen. Als „Schaltstelle“ mit Spezialwissen können Sie Fachaufgaben und Verantwortung übernehmen. Sie stützen mit Ihrer Qualifikation das gesamte Team, festigen Ihre Position und erhöhen Ihre Chancen und Möglichkeiten in der Berufswelt.

Zulassungsvoraussetzungen
    Teilnehmen können hochschulexterne Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Hochschulstudium.

Gliederung des Weiterbildungsstudiums, Regelstudienzeit
  • Das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium gliedert sich in einen Studienabschnitt mit Präsenzphasen und einer Abschlussarbeit.
  • Die Prüfung setzt sich zusammen aus einer abschließenden Fachklausur sowie einer Abschlussarbeit. Zulassung zur Prüfung erfolgt nach 9 Veranstaltungstagen.
  • Die Regelstudienzeit des Weiterbildungsstudiums beträgt einschließlich der Zeit bis zum Abschluss der Prüfung vier Semester.
Studiengebühr:

    5.280 €
    Ratenzahlung möglich
    (umsatzsteuerfrei §4 Nr.22a UStG 1)

Abschluss
    Hat die/der Studierende die Prüfungen bestanden, so erhält sie/er ein Zeugnis, das von einem Vertreter der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes zu unterzeichnen ist. Aufgrund des durch diese Ordnung geregelten Prüfungsverfahrens wird mit Bestehen der Prüfung das Hochschulzertifikat Validierungsbeauftragte/r verliehen.

Übersicht über die Pflichtmodule

    Modul-Nummer Modul Modulelemente
    (Die Titel der Veranstaltungen können abweichen)
    Kontakt-
    zeit
    (Std.)
    Selbst-studium (Std.) Arbeits-belastung (Std.) ECTS
    VBZ 170 Validierung Grundlagen der Laborstatistik (2 Tage) 15 30 45 10
    Messunsicherheit (2 Tage) 20 40 60
    Validierung und Verifizierung von Analyseverfahren (2 Tage) 20 40 60
    Excel Validierung (2 Tage) 15 30 45
    Qualitätsregelkarten und Ringversuche (2 Tage) 15 30 45
    Validierung computergestützter Systeme (2 Tage) 15 30 45
    VBZ 470 Abschluss-
    arbeit
          150 5

Prüfungsplan

    Modul-Nummer Modul ECTS-
    Punkte
    Art der Prüfung Semester der Prüfung (x/y) Möglichkeit zur Wiederholungsprüfung
    VBZ 170 Validierung 10 Klausur 1/6 semesterweise
    VBZ 470 Abschluss-
    arbeit *)
    5 Hausarbeit (bn.) 2/6 semesterweise

    *) Abschlussarbeit (Thema aus Katalog oder frei) im Umfang von 15 Seiten, frühestens nach dem 1. Studienjahr

    Erläuterungen der Abkürzungen:
      Std.: Zeitstunden; T = Veranstaltungstage
      ECTS = European Credit Transfer System (europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen)
      1 ECTS entspricht 30 Zeitstunden, davon ca. 1/3 als Präsenzveranstaltungen
      bn.= benotete Prüfungsleistungen; be.= bestandene Prüfungsleistung (ohne Benotung); Klausuren werden benotet
      Semester der Prüfung x/y: x: Semester der erstmöglichen Prüfungsteilnahme, y: Semester der letztmöglichen Prüfungsteil-nahme