Mittwoch, 02. Dezember 2020

Inhouse-Seminare

Mit einem Inhouse-Seminar haben Sie die Möglichkeit, mehrere Mitarbeiter gleichzeitig zu schulen. Durch die spezifische Abstimmung der Seminarinhalte ist diese Art der Schulung besonders effektiv.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • maßgeschneidert
  • praxisnah
  • kostensparend

Ihre Ansprechpartnerin

Nicole Donner

Nicole Donner

Diplom-Biologin

Inhouse & Beratung
Projektkoordination

+49 (0) 681 / 982 10 - 16

Chromatographische Methoden richtig validieren


Wer sollte teilnehmen

Wer sollte teilnehmen?

    Das Seminar richtet sich an erfahrene AnwenderInnen, die Validierungen durchführen, sowie an Laborleiter und Angehörige von Regulatory Affairs-Abteilungen.



Was wird vermittelt

Was wird vermittelt?

Dieses Seminar ist für erfahrene AnwenderInnen konzipiert, die Validierungen von chromatographischen Methoden bereits selbstständig durchführen. Ferner für EntscheidungsträgerInnen, die über Umfang und Durchführungsmodus (mit)entscheiden bzw. Kollegen, die im Umgang mit Kunden und Behörden Kriterien und Ergebnisse aber auch Abweichungen vertreten müssen. Der Lernstoff wird mit vielen Übungen und Gruppenarbeiten vertieft.



Weitere Infos

Weitere Infos

    Dauer: 2 Tage





Inhalte

Inhalte

  • Präzision, Richtigkeit, Genauigkeit. Wie hängen sie miteinander zusammen, wie werden sie bestimmt, welcher Vk ist noch "gut"?
  • Notwendiger Validierungsumfang, was "sagt" die Behörde dazu?
  • Welche Tests sind sinnvoll und wie oft sollen sie durchgeführt werden?
  • Ist "Kalibriergerade" gleich "Linearität"?
  • Validierte Methoden im Routinealltag; warum klappt es manchmal nicht?
  • Notwendiger Validierungsumfang abhängig vom Analysenziel/von der eingesetzten Methode/vom realen Umfeld
  • Gruppenarbeit zur Validierung von realen LC/GC-Methoden
  • Wie erkenne ich "falsche" Ergebnisse, bei denen die statistischen Kenngrößen einwandfrei sind?
  • Validierung vs. Verifizierung, Revisionen, Trends