Mittwoch, 02. Dezember 2020

Inhouse-Seminare

Mit einem Inhouse-Seminar haben Sie die Möglichkeit, mehrere Mitarbeiter gleichzeitig zu schulen. Durch die spezifische Abstimmung der Seminarinhalte ist diese Art der Schulung besonders effektiv.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • maßgeschneidert
  • praxisnah
  • kostensparend

Ihre Ansprechpartnerin

Nicole Donner

Nicole Donner

Diplom-Biologin

Inhouse & Beratung
Projektkoordination

+49 (0) 681 / 982 10 - 16

Das 1 x 1 der HPLC für Peptide, Proteine und Antikörper


Wer sollte teilnehmen

Wer sollte teilnehmen?

    Das Seminar richtet sich an HPLC-NeueinsteigerInnen und RoutineanwenderInnen in der Biochromatographie, die ihren fachlichen Hintergrund vertiefen wollen.




Was wird vermittelt

Was wird vermittelt?

Dieser Kurs hat eine klare Zielsetzung: Quereinsteiger erhalten ein rundes Bild der HPLC von Proteinen und Antikörpern. Ferner vermittelt er erfahrenen Anwendern, die bisher vorrangig Biochromatographie in der Routine betrieben haben in vereinfachter Form die Hintergründe ihrer täglichen Arbeit. Einem kurzen Abriss zum Trennprinzip und zu wichtigen Begriffen folgen ein apparativer Überblick inkl. Besonderheiten sowie die Vorstellung der unterschiedlichen Trenntechniken für Biomoleküle mit Vor- und Nachteilen. Das letzte wichtige Schwerpunktthema heißt: Fehlersuche und Fehlervermeidung. Der relativ geringe Stoff wird mit vielen Übungen und Gruppenarbeit sehr gründlich vermittelt.
Weitere Infos

Weitere Infos

    Dauer: 1 Tag





Themenvorschläge

Inhalte

  • Der chromatographische Prozess: Was passiert in der HPLC?
  • Welche "Schraube" bewirkt was? Einfluss von Säulenlänge, Fluss, Säulenfüllung, Eluent, Temperatur, usw. auf das Chromatogramm
  • RP, IEC, SEC, HIC von Proteinen und monoklonalen Antikörpern: Prinzip, Gesetzmäßigkeiten, Vor-/Nachteile
  • Wann Salz-, wann pH-Wert-Gradient und wann doch SEC?
  • Die HPLC-Apparatur: Was bewirken die einzelnen Module? Isokratische und Gradiententrennungen
  • Fehlersuche anhand von typischen Symptomen – zahlreiche Beispiele
  • Welche Griffe sind "tabu" in der HPLC von Biomolekülen und welche Maßnahmen ein "Muss"?