Mittwoch, 20. März 2019

Inhouse-Seminare

"Nach Wissen suchen, heißt Tag für Tag dazu gewinnen."
(Laozi)

Vorteile:

  • maßgeschneidert
  • praxisnah
  • kostensparend

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Meike Voß

Dr. Meike Janto

Diplom-Biologin

Leitung Inhouse & Beratung

+49 (0) 681 / 982 10 - 16

Laboroptimierung (Lean Lab)


Wer sollte teilnehmen

Wer sollte teilnehmen?

    Das Seminar richtet sich an Laborleiter und verantwortliche Mitarbeiter aus Laborbereichen in Industrie, Auftragsinstituten und Überwachung, die ihre Aufbau- und Ablauforganisation hinsichtlich Kosten, Effizienz, Leistung, Personalbedarf, Arbeitszeit, Transparenz, Qualitätsmanagement und Marktorientierung optimieren wollen.



Was wird vermittelt

Was wird vermittelt?

Toyota Production System – ein Modell mit Visionen, nicht nur für die Produktion; Methoden und Instrumente zur Prozessoptimierung, wie 5-S, Kanban, Ishikawa-Diagramm, Six Sgma, FMEA etc.; Prozessmanagement; Prozessoptimierung mit Hilfe einer Labor-BSC (Balanced Scorecard); Kontinuierliche Verbesserungsprozesse einleiten und verankern; Überprüfung, Bewertung und Steuerung der Kern- und Stützprozesse


Weitere Infos

Weitere Infos

    Dauer: 1 bis 2 Tage (Bei 1-tägigen Seminaren müssen aus zeitlichen Gründen Schwerpunkte gebildet werden.)
    Gruppengröße: 10 bis 20 Teilnehmer
    Sonstige Hinweise: In Absprache können auch kleinere Workshops zur Bearbeitung der unten genannten Themen eingebaut werden.


Themenvorschläge

Themenvorschläge

(Ihre Themenauswahl spricht unser Experte mit Ihnen im Vorfeld ab. Eine Auswahl unserer Experten finden Sie hier.)

Ständige Verbesserung – Bestehen im Wettbewerb
  • Globalisierung und Kundenorientierung als Treiber für ständige Verbesserung
  • Permanente Infragestellung der eigenen Prozesse als Voraussetzung für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess
  • Was bedeutet „schlanke Produktion“ im Labor?
Produktionssysteme in der Industrie
  • Was kennzeichnet sie aus?
  • Was ist das Besondere eines Produktionssystems?
Das Toyota Production System – was können Dienstleister daraus lernen?
  • Warum ist Toyota seit Jahren konstant erfolgreicher als alle anderen Automobilunternehmen?
  • Ein Schlüssel zum Verständnis liegt in einem ganzheitlichen System zur Führung eines Unternehmens
  • Standardisierung und Mitarbeiterbeteiligung
  • Trend zu standardisierten Regeln
  • Standardisierung von Prozessen
  • Besondere Herausforderungen bei der Einführung von Produktionssystemen
Lean Management
  • Wie hat sich das Toyota-Produktionssystem weiterentwickelt?
Methoden und Instrumente – Übertragbarkeit von Lean Production auf Lean Lab
  • Eliminierung der „3 M“; Systematische Fehler- und Lösungssuche unter verschiedenen Aspekten
  • Prävention von Verschwendung
  • Systematik der Begriffe im Toyota-Produktionssystem
  • Die 7 Arten der Verschwendung
  • Orientierung am Wertstrom
  • FMEA und Six Sigma
Kennzahlen und -systeme – Arten und Gestaltungskonzepte
  • Aufgaben und Funktionen von Kennzahlen
  • Grundlagen der Kennzahlenerhebung
  • Akzeptanz und Nutzung
Aufnahme und Bewertung von Prozessen im Labor
  • Der Laborprozess
  • Die Wertschöpfungskette im Labor
  • Datenerfassung (Workshop versus Laborbegehung)
  • Prozesse kennen lernen durch Beschreiben
  • Sind die laufenden Prozesse in Ordnung?
  • Wo müssen Prozesse verändert werden?
Laboroptimierung mittels einer Balanced Scorecard
  • Die Philosophie hinter der Balanced Scorecard Thematik
  • Braucht ein Unternehmen eine Scorecard und was kann das Labor dadurch erreichen?
  • Das Cockpit des Laborleiters
  • Elemente der BSC-Vision, Mission, Strategien, Ziele, Maßnahmen und Kennzalen
  • Was versteht man unter den Perspektiven?
  • Verknüpfung von Kennzahlen mit den Unternehmenszielen
  • Leistungsmessung im Informationszeitalter
  • Zielvorgaben, Ressourcenallokation und Maßnahmen
  • Schirtte bei der Implementierung einer BSC
  • Das Weg ist das Ziel
  • Was macht ein ausgewogenes Kennzahlensystem aus?
  • Ermittlung und Auswahl geeigneter Kennzahlen
  • Die SWOT-Analyse - Zur Strategiefindung geeignet?
  • Strategielandkarte und Maßnahmenkatalog
  • Das ZAK-Prinzip - Ziele definieren, Aktion festlegen und Kennzahlen bestimmen
  • Die Kunst, Kennzahlen auswählen - Früh- und Spätindikatoren
  • Die Ursachen-Wirkungsbeziehungen