Donnerstag, 23. November 2017

Inhouse-Seminare

"Nach Wissen suchen, heißt Tag für Tag dazu gewinnen."
(Laozi)

Vorteile:

  • maßgeschneidert
  • praxisnah
  • kostensparend

Ihre Ansprechpartnerin

Larissa Klinkner

Larissa Klinkner

Inhouse & Beratung

+49 (0) 681 / 982 10 - 16

GC/MS für Anwender


Wer sollte teilnehmen

Wer sollte teilnehmen?

    Das Seminar richtet sich an Anwender der Bereiche Labor, Analytik und Forschung in der pharmazeutischen, Biotech- und Nahrungsmittelindustrie, die einen Überblick über Weiterentwicklungen in der klassischen instrumentellen Analytik am Beispiel der GC-MS bekommen möchten.



Was wird vermittelt

Was wird vermittelt?

Ziel dieses Seminars ist es die technischen und theoretischen Grundlagen der Massenspektrometrie im Hinblick zur Analyse von Analyten/Metaboliten zu vertiefen. Besprochen werden typische GC-MS Arbeitstechniken sowie Troubleshooting und moderne Analytik wie Multikomponentenanalytik (sMRM) sowie Profiling-Strategien. Dabei werden verschiedene GC-MS Plattformen erörtert sowie Anwendungen in Lebensmittelindustrie, Pharmazie, Medizin, Umweltanalytik bzw. Rückstandsanalytik aufgezeigt.

Weitere Infos

Weitere Infos

    Dauer: 1 Tag
    Gruppengröße: 10 bis 20 Teilnehmer




Themenvorschläge

Themenvorschläge

(Ihre Themenauswahl spricht unser Experte mit Ihnen im Vorfeld ab. Eine Auswahl unserer Experten finden Sie hier.)

Kurze Einführung
  • Typischer Aufbau von GC/MS-Systemen
  • Herstellerüberblick und Geräteauswahl
  • Anwendungsbeispiele, Methoden und Strategien
Probenvorbereitung und Messung
  • Vor- und Nachteile verschiedener Derivatisierungsmittel
  • Automatisierte Probenvorbereitung
  • Split/Splitless (hot injection), on-column, cold injection
  • Ionisationstechniken (Electron Ionization, Chemical Ionization, APCI)
  • Massenanalysatoren: Quadrupol, QqQ, TOF
Quantitative massenspektrometrische Analyse
  • Kalibrieren mit externen Standards
  • Arbeiten mit internen Standards
  • Standardaddition
  • Einpunktkalibrierung mit isotopenmarkierten Verbindungen
  • Spezielle Methoden zur Quantifizierung - Selected Ion Monitoring (SIM), Multiple Reaction Monitoring (MRM), Multikomponentenanalytik (sMRM) etc.
Datenanalyse
  • Kurzer Überblick: typische Fragmentierungen/Analyse von Massenspektren
  • Peakerkennung und Peakidentifikation/Annotation
  • Typischer GC/MS-Workflow (Raw Data Processing)
  • RI Kalibrierung und Peakidentifikation mit Spektrenbibliotheken (z.B. NIST)
  • Targeted vs. Non-targeted Analysen
  • Univariate und multivariate statistische Analysenmethoden
Wartung und Fehlersuche
  • Routinewartung am GC/MS-System
  • Wartungsprotokolle erstellen und effektiv nutzen
  • Möglichkeiten zur Systemevaluierung
  • Kontrollproben (Quality Controls-QC´s) und Befundung
  • Fehlersuche am GC/MS-System: Lecks, Baseline Probleme, Sensitivitätsverluste, Tailing, Shifts, Kontaminationen
Anwendungsbeispiele für F&E, Industrie, Medizin und Biotech