Dienstag, 29. Juli 2014
 
Zurück zur
Übersicht
 
Programm als pdf
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich

Termin
verpasst?

Kompaktwissen für Auditoren


Eckdaten der Veranstaltung


  • Termin: von Mittwoch, 14. März 2012 bis Donnerstag, 15. März 2012
  • Uhrzeit:
  • Teilnahmegebühr: 685 € zzgl. Mehrwertsteuer (815,15 €) (Teilnahmebedingungen)
  • Veranstaltungsort: Potsdam (Details siehe unten)
  • Seminarcode: BAUD-0

Seminar mit Durchführungsgarantie

Wer sollte teilnehmen?

Qualitätsmanager und Qualitätsbeauftragte, Laborleiter und Labormitarbeiter, die zur Überprüfung der Wirksamkeit sowie zur Verbesserung Ihres QM-Systems oder bei Lieferanten bzw. Unterauftragnehmern Audits oder Inspektionen durchführen, z.B. im Zusammenhang mit Akkreditierung, Zertifizierung, GLP, GMP oder GCP.

Was wird vermittelt?

Das "Handwerkszeug" des Auditors: Auditgrundlagen, Audittypen; Anforderungen an Auditoren; Planung, Durchführung, Auswertung und Auditbericht.

Referent(en)

Dr. Roman Klinkner
(Diplom-Chemiker)
Herr Dr. Klinkner hat Chemie an der Universität des Saarlandes studiert und bei Prof. Dr. Engelhardt auf dem Gebiet der instrumentellen Analytik mit Schwerpunkt HPLC promoviert. Von 1986 bis 1994 war er Laborleiter eines analytischen Labors in der Forschung und Entwicklung von Pflanzenschutzmittel-Formulierungen bei der Bayer AG in Monheim. Seit 1994 ist er geschäftsführender Gesellschafter der unabhängigen Laborberatung Klinkner & Partner GmbH in Saarbrücken. Seit vielen Jahren befasst er sich mit Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Labor, insbesondere der Guten Laborpraxis und der Akkreditierung nach ISO 17025 und ist auf diesen Gebieten als Trainer und Berater tätig.

Inhalt

TAG 1

Auditgrundlagen und Audittypen
Was ist ein Audit?
Interne und externe Audits, Überwachungs-, Kunden- und Lieferantenaudits, Prozess- und Produktaudits

Anforderungen an Auditoren
Wer ist als Auditor geeignet (vgl. DIN EN ISO 19011)?,
Welche Rollen gibt es in Auditorenteams (Auditteamleiter, Systemauditor, Fachauditor…)?

Auditplanung und -vorbereitung
Auditprogramm, Auditjahresplan und Audit(ablauf)plan, Einsatz von Auditchecklisten

Erstellung einer Auditcheckliste
Gruppenarbeit: in Kleingruppen werden 10 Fragen mittels Textanalyse ausgearbeitet

Empfehlungen für Auditoren
Tipps zum Auditablauf, Vermeiden von Missverständnissen, Gesprächs- und Fragetechniken

Gesprächs- und Fragetechnik
Gesprächseröffnung, Einsatz offener und geschlossener Fragen, richtig kommunizieren

Auditdurchführung und -nachbereitung
Auditfeststellungen und Abweichungen, Protokollierung und Abweichungsberichte, Auditberichte, Auditfolgemaßnahmen

TAG 2

Vom Audit zur Managementbewertung
Was ist eine Managementbewertung u. welche Anforderungen stellen QM-Normen daran?
Wie greifen Audits u. Managementbewertung inhaltlich und zeitlich ineinander?
Welche Rolle spielt dabei der QMB?

Externe Audits vorbereiten und bestehen
Organisatorische Tipps, Eröffnungsgespräch, Präsentation vor dem Auditteam, Aufgaben der Leitung, Maßnahmen aus dem Voraudit, Schulung des Personals, Umgang mit Auditoren

Beanstandungen bei externen Audits
Allgemeine u. typische Schwachstellen, häufige Beanstandungen bei Akkreditierungsaudits häufige Beanstandungen bei GLP-Inspektionen

Auditpsychologie und Kommunikationsmodelle
Kind-, Eltern- und Erwachsenen-Ich, Entschärfung kritischer Gesprächssituationen

Qualitätsmotivation
Innere und äußere Motivation,Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualitätsmotivation

Gesprächsübungen
Interaktive Übung mit Auditdialogen: was frage bzw. antworte ich als Auditor

Gemeinsames Mittagessen als Abschluss

weitere Stichworte aus dem Inhalt

Akkreditierungsaudit, Auditaufzeichnungen, Audit-Begleitung, Audit-Beratung, Audithäufigkeit, Auditkriterien, Auditmethoden, Auditnachweis, Auditor, Auditorenteam, Audittypen, Auditumfang, Behörden, DAkkS, DIN EN ISO 17025, DIN EN ISO 19011, Einhaltung gesetzlicher Forderungen, Einhaltung von Kundenforderungen, Einhaltung von Normforderungen, Externe Audits, Findings, Folgemaßnahmen, Gerätelogbücher, Inspektion, Interne Audits, Korrekturmaßnahmen, Labordokumente, Laborleiter, Normforderungen, Objektivität des Audits, Planung des Auditprogrammes, Proben, Produktaudit, Prozessaudit, Prozessleistungen verbessern, Prüfleiter, Prüfmittel, Prüfvorschriften, QM-Systemaudit, Risikominimierung, Verbesserungspotenziale, Zertifizierer, Seminar, Weiterbildung

Veranstaltungsort

Klinkner & Partner GmbH

Zum Sportplatz 15
14558 Nuthetal
033200/5263-12

Zurück