Dienstag, 22. September 2020
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Teilnahme-
bedingungen

Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

PCR-Coronatests – ein neues Standbein für Labore?


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: Dienstag, 9. Juni 2020
  • Uhrzeit: 10:00-11:30 (90 Minuten)
  • Teilnahmegebühr: 199,00 € (236,81 € inkl. MwSt.)
  • Veranstaltungsort: World Wide Web (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: WPCR-1

Veranstaltungsunterlagen: Die Präsentation wird im Anschluss an die Veranstaltung als PDF-Datei bereitgestellt.
Die Veranstaltung ist auf eine maximale Teilnehmerzahl von 20 Personen beschränkt. Die Teilnehmer sollten nach Möglichkeit Google Chrome oder Mozilla Firefox als Internetbrowser verwenden.

Zielgruppe

Angesprochen werden alle, die sich einen Überblick über die aktuellen diagnostischen Möglichkeiten der Coronadiagnostik verschaffen wollen - auch Entscheider aus Laboratorien, die Chancen eines Einstiegs in dieses neue Marktsegment sondieren wollen.

Lerninhalte

Wir informieren Sie in diesem Webinar über die Aufgaben, die gestellt werden, wenn Sie einen Corona/PCR-Test etablieren wollen, und zeigen die entsprechenden Lösungen auf. Dabei erhalten Sie einen kurzen Überblick über aktuelle Corona-Tests, die formalen Bedingungen für die Durchführung, sowie die Gerätschaften, die Sie für den Labor-Aufbau benötigen. Am Ende kann dies für Sie der Einstieg in die Welt der PCR-Diagnostik sein.

Referent(en)

Dr. Johannes Becker-Follmann
(Diplom-Biologe)
Herr Dr. Becker-Follmann ist Gründer und Geschäftsführer des Instituts für Polymorphismus und Mutationsanalytik. Er studierte Biologie und Philosophie in Saarbrücken und Freiburg und promovierte am Institut für Humangenetik und Anthropologie in Freiburg. Nach Forschungsaufenthalten in Osaka/Japan, Freiburg und Berlin gründete er im Jahr 2000 das Institut für Polymorphismus und Mutationsanalytik in Saarbrücken. Seit 2017 ist er Leiter des Forschungs- und Entwicklungslabors der Eluthia GmbH und entwickelt Tests für die post- und pränatale Diagnostik. Seit 2002 führt er Seminare und Workshops zu PCR-Themen durch.

Programm

09.06.2020 PCR-Coronatests – ein neues Standbein für Labore? | Becker-Follmann

Corona: Beschreibung und Abgrenzung zu anderen Infektionserkrankungen

Welche Corona-Nachweise gibt es?
  • Direkte und indirekte Nachweise
    • Antikörper
    • Antigen
    • PCR

Darf ich überhaupt Corona testen?
  • Was sagt das Infektionsschutzgesetz?
  • Was sagt die Biostoffverordnung?
  • Muß ich akkreditiert sein?
  • CE, IVD, RUO, "For Emergency use only"?

PCR-Diagnostik
  • Grundprinzip
  • Wie erreiche ich eine gute Sensitivität?
  • Wie erreiche ich eine gute Spezifität?
  • real-time PCR: kostengünstig, schnell kontaminationsfrei

Was brauche ich im Labor?
  • Testsets
  • Welche Geräte brauche ich?
    • Geräte - Cycler
    • Kits
    • Werkbänke
  • Wieviel und welches Personal brauche ich?

Wie schnell geht der Laboraufbau?
  • Probenmaterial
  • Geräte und Matrialbeschaffung
  • Protokolle
  • Ringversuche

Kapazitäts-, Kosten- und Preisbetrachtungen
  • Kleine Kalkulation

(Corona)-PCR-Diagnostik als Standbein für Labore
Blaupause für andere PCR-Dienstleistungen
  • Sexuell-übertragbare Erkrankungen
  • Trinkwasseranalytik
  • GVO

Ausblick
  • Aktuelle und künftige Testkapazitäten

Diskussion

Literatur-Links-Download
  • Markübersichten
    • Cycler
    • Sterile Werkbänke
    • Kits
  • Gesetzestexte
    • Infektionsschutzgesetz
    • Biostoffverordnung

Veranstaltungsort

Webinar


Web
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück