Montag, 05. Dezember 2016
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

ELISA-Technologie: Etablierung, Optimierung und Validierung


Eckdaten der Veranstaltung


Auch als Inhouse-Seminar


  • Termin: von Mittwoch, 27. April 2016 bis Donnerstag, 28. April 2016
  • Uhrzeit: Tag 1: 10:00-17:00, Tag 2: 09:00-15:30
  • Teilnahmegebühr: 809,00 € zzgl. MwSt. (962,71 €) (Teilnahmebedingungen)
  • Veranstaltungsort: Potsdam (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: BELI-0


Wer sollte teilnehmen?

Mitarbeiter/innen aus chemischen, pharmazeutischen, biotechnologischen und medizinischen Bereichen, die zur Etablierung, Optimierung und Validierung der ELISA-Technologie einen Überblick über Prinzipien und Verfahrensweisen gewinnen möchten.

Was wird vermittelt?

Das Seminar richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, die Immunoassays entwickeln, optimieren und validieren wollen. Neben immunologischen Grundlagen und der Vorstellung verschiedener ELISA-Systeme werden mögliche Oberflächenbehandlungen, Probenvorbereitungen und Detektionssysteme vorgestellt. Weiterhin werden die EMA-Kriterien und Vorgehensweisen zur Validierung der ELISA-Methodik vermittelt. (Es werden keine kommerziellen Kits besprochen.)

Referent(en)

Dr. Peter Rauch
(Diplom-Biologe)
Herr Dr. Rauch hat Chemie und Biologie an der Universität Köln und an der Universität Düsseldorf studiert, mit einem Abschluss in Biologie. Promoviert hat er auf dem Gebiet der Steroidhormonrezeptoren am Institut für Hormon- und Entwicklungsphysiologie der Universität Düsseldorf. Von 1998 bis 2003 war er an der unabhängigen Forschungseinrichtung "Institut für Chemo- und Biosensorik e.V." in Münster als Labor- und Gruppenleiter im Bereich der Biosensorik und ELISA-Entwicklung tätig. 2004 gründete er die CANDOR Bioscience GmbH, ein Unternehmen, das auf Produkte und Dienstleistungen für die Optimierung von Immunoassays spezialisiert ist. Herr Dr. Rauch ist Mitherausgeber des Lehrbuchs "Immunoassays" und Co-Autor von zahlreichen Fachartikeln im Bereich Immunoassays, Proteinanalytik und Biosensorik.

Programm

Tag 1: 27.04.2016

Grundlagen der ELISA-Technik
  • Antikörper
  • Struktur und Funktion
  • Isoformen und Subtypen
  • Polyklonale und monoklonale Antikörper
  • Antikörperherstellung
  • Reinigung
  • Sandwichassayformat
  • Kompetitive Assayformate

Immobilisierung und Blockierung
  • Immobilisierung von Antikörpern
  • Oberflächen von ELISA-Platten
  • Blockierungspuffer und Blockierungsoptimierung
  • Langzeitstabilisierung von Fängerantikörpern
  • Lagerung
  • Biomarker

Probenmatrix und Detektion
  • Probenmaterial
  • Antigene und Antikörper
  • Einfluss der Probenmatrix
  • Probenvorbereitung
  • Stabilitätstest der Proben
  • Einfrier-Auftau-Zyklen
  • Langzeitstabilisierung von Antikörperkonjugaten

Tag 2: 28.04.2016

Optimierung, Detektion und Auswertung
  • Antikörperpärchentestung für Sandwich- & kompetitive Assays
  • Strategien der Assayoptimierung
  • Fehlerquellen bei der Optimierung und Durchführung

Störeffekte

  • Definition von Störeffekten
  • Überblick über die wichtigsten Störeffekte in Realproben: Matrixeffekte, Kreuzreaktivität, endogene Störer
  • Störungen durch humane Anti-Maus-Antikörper (HAMA's) und heterophile Antikörper
  • Störungen durch Rheumafaktoren
  • Störungen durch Assayreagenzien
  • Auswirkungen auf den Assay
  • Minimierung und Vermeidung von Störeffekten
  • Hook-Effekt

Validierung
  • Überblick über Richtlinien und Normen zur Assayentwicklung
  • Bioanalytical Method Validation EMA 2012
  • Allgemeine Vorgehensweise und Kriterien bei der Validierung
  • Lower Limit of Quantification (LLOQ)
  • Upper Limit of Quantification (ULOQ)
  • Präzision und Richtigkeit
  • Aufbau einer Kalibrationsreihe
  • Spezifität, Selektivität, Verdünnungslinearität, Parallelität
  • Stabilität der Proben
  • In-study-Validation
  • Literaturübersicht

Veranstaltungsort

Hotel NH Potsdam

Friedrich-Ebert-Straße 88
14467 Potsdam
+49 (0) 331 / 231 70
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

weitere Stichworte aus dem Inhalt

Albumin, Antikörpergewinnung, Beschichtungspuffer, Blockierlösung, Chemolumineszenz, ELISA, Enzymkopplung, Farbstoffe, Fluorochrome, Hybridomaüberstand, Immobilisierung, kompetitive Nachweisverfahren, nicht-kompetitive Nachweisverfahren, Kreuzreaktivität, Matrix, Nachweisgrenze, native Proteine, denaturierte Proteine, Optimierung, Plastikoberfläche, polyklonale Antikörper, monoklonale Antikörper, primäre Antikörper, sekundäre Antikörper, Protein-Extraktion, RIA, Sandwich-ELISA, Spezifität, Validierung, Waschpuffer

Zurück