Mittwoch, 21. Februar 2018

Wissenswertes für unsere Kunden


Hier finden Sie aktuelle Informationen und Neuigkeiten
von und über Klinkner & Partner.

Ihr Ansprechpartner

Michael Auert

Michael Auert

Diplom-Chemiker

+49 (0) 681 / 982 10 - 13
Mit dem Stichtag der Veröffentlichung der englischen Fassung der internationalen Norm ISO/IEC 17025:2017 am 30.11.2017 beginnt die dreijährige Übergangsfrist zur Umstellung aller auf Basis der DIN EN ISO/IEC 17025:2005 erteilten Akkreditierungen für Prüf- und Kalibrierlaboratorien. Die Einhaltung der Norm ermöglicht es, Laborergebnisse technisch kompetent zu ermitteln und deren internationale Akzeptanz sicherzustellen.
Die deutsche Fassung DIN EN ISO/IEC 17025 ist vom Beuth-Verlag für den März 2018 angekündigt und ist kann hier vorbestellt werden.

Um den betroffenen Laboratorien eine erste Hilfestellung zu geben, hat die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) eine Anleitung für den Umstellungsprozess auf die Norm ISO/IEC 17025:2017 veröffentlicht.

Diese Anleitung legt die Rahmenbedingungen für die Umstellung der Norm fest und bereitet die Laboratorien auf die Begutachtung zur Umstellung der Akkreditierung vor. Die Festlegungen der Anleitung gelten für nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditierte Stellen ebenso wie für neue Antragsteller sowie für die Mitarbeiter und Begutachter der DAkkS.

Nach Abschluss der Vorbereitungen und der Schulung ihrer Begutachter will die DAkkS ab dem 1. Juli 2018 auf Grundlage der neuen ISO/IEC 17025:2017 Begutachtungen durchführen können. Alle Labors müssen bis spätestens 31. Mai 2020 die Begutachtung zur Umstellung auf die neue Norm durchführen lassen, damit die Urkunden rechtzeitig vor dem 1. Dezember 2020 ausgestellt werden können. Das verfügbare Zeitfenster beträgt also 23 Monate.

Die DAkkS empfiehlt allen Laboratorien, sich vor der Antragsstellung intensiv mit der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 auseinanderzusetzen und folgende Maßnahmen durchzuführen:


  • Erstellung eines dokumentierten Maßnahmenplans zur Umsetzung der neuen Norm
  • Implementierung der festgelegten Maßnahmen
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Antragsstellung
  • Zusendung der ausgefüllten neuen DAkkS Checkliste zur DIN EN ISO/IEC 17025:2018 und aktueller Unterlagen an die DAkkS

Hinzukommen wird weiterer Aufwand, den die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ab Mai 2018 mit sich bringt: Ein aktuelles Informationsschreiben der Datenschutzbeauftragten der DAkkS an akkreditierte Stellen fordert, personenbezogene Daten von Laborkunden in allen Dokumenten vor Abgabe an die DAkkS zu schwärzen.

Die Umstellung auf die DIN EN ISO/IEC 17025:2018 ist eine Änderung der Akkreditierung und muss daher von den Laboratorien vor der Begutachtung beantragt werden. Die DAkkS empfiehlt, die Umstellung auf die neue Norm im Rahmen der regulären Überwachungsbegutachtungen oder einer Reakkreditierung zu beantragen.
Die von der DAkkS kalkulierte Mindestdauer für eine Begutachtung der Umstellung liegt bei einem Begutachtungstag (8 Stunden) vor Ort. Die DAkkS kann aber in Abhängigkeit der Größe oder Komplexität des Labors einen höheren zeitlichen Aufwand festlegen.


Quelle: Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) (01/2018)


Die Dr. Klinkner & Partner GmbH unterstützt Sie bei der Umsetzung der geforderten Maßnahmen mit folgenden Angeboten:

Die neue ISO/IEC 17025:2017 - Anforderungen und Umsetzung
22. März 2018, Freising

analytica special: Neues zur ISO/IEC 17025:2017 und Aktuelles zur DAkkS-Akkreditierung
11. April 2018, München

Erfolgreiche Laborakkreditierung
25. - 27. April 2018, Freising

Die neue ISO/IEC 17025:2017 - Anforderungen und Umsetzung
18. Juni 2018, Saarbrücken

Die neue ISO/IEC 17025:2017 - Anforderungen und Umsetzung
13. September 2018, Mannheim

Die neue ISO/IEC 17025:2017 - Anforderungen und Umsetzung
17. Oktober 2018, Potsdam

Inhouse-Seminar zur neuen Norm DIN EN ISO/IEC 17025:2017
Wir kommen zu Ihnen!

Übergangsaudit zur Normrevision der DIN EN ISO/IEC 17025
Mit unserem Übergangsaudit (= Transition Audit) wissen Sie schnell, wo Sie stehen und was zu tun ist. Und bei Bedarf begleiten wir Sie, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.


(Pressemitteilung 2018 05)