Sonntag, 29. November 2020
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Teilnahme-
bedingungen

Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Risikobasiertes Denken im Qualitätsmanagement


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: Donnerstag, 14. Mai 2020
  • Uhrzeit: 10:00-11:30 (90 Min)
  • Teilnahmegebühr: 149,00 € (177,31 € inkl. MwSt.)
  • Veranstaltungsort: World Wide Web (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: WRIS-1

Veranstaltungsunterlagen: Die Präsentation wird im Anschluss an die Veranstaltung als PDF-Datei bereitgestellt.
Die Veranstaltung ist auf eine maximale Teilnehmerzahl von 20 Personen beschränkt. Die Teilnehmer sollten nach Möglichkeit Google Chrome oder Mozilla Firefox als Internetbrowser verwenden.

Zielgruppe

Angesprochen sind Managementbeauftragte und Führungskräfte mit den Aufgaben den risikobasierten Ansatz in die Managementsystemprozesse von Laboratorien einzuführen und weiterzuentwickeln.

Lerninhalte

Die Teilnehmer lernen die Zielsetzung und die Anforderungskriterien der Normen zum Umgang mit Risiken und Chancen im Laborbereich kennen. Sie erhalten Kenntnisse über zweckmäßige Methoden zur Identifkation von Risiko- und Chancenpotenzialen sowie zur Entwicklung von Maßnahmen zur Risikobeherrschung und zur Chancenwahrung.

Referent(en)

Annette Loock
(Lebensmittelchemikerin)
Frau Loock ist QM-Systemberaterin in freiberuflicher Tätigkeit. Zuvor war sie langjährig für das Universitätsklinikum Bonn im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement tätig. Hier betreute sie unter anderem Institute, Abteilungen und Forschungsbereiche bei Akkreditierungen auf Basis der DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 15189, der DIN EN ISO/IEC 17025 sowie der DIN EN ISO/IEC 17020. Seit 2012 ist sie bestellte Begutachterin der DAkkS im Bereich der DIN EN ISO/IEC 17025.

Programm

14.05.2020 Risikobasiertes Denken im Qualitätsmangement | Loock

  • Bedeutung des risikobasierten Ansatzes und die Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2018
  • Methode zur Entdeckung von Risiken und Chancen im Umfeld der geforderten Norm- und Unternehmensziele
  • Entwickeln von Strategien im Umgang mit Risiken und Chancen
  • Ableiten von Maßnahmen und ihre Einbindung in das bestehende Managementsystem
  • Vorbereitung der Eingaben zum Umgang mit Risiken und Chancen in die Managementbewertung

Zurück