Donnerstag, 22. November 2018
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 - Anforderungen und Umsetzung


Eckdaten der Veranstaltung


Auch als Inhouse-Seminar


  • Termin: Mittwoch, 17. Oktober 2018
  • Uhrzeit: 09:00-17:30
  • Teilnahmegebühr: 489,00 € (581,91 € inkl. MwSt.)
  • Veranstaltungsort: Potsdam (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: SNOR-5



Zielgruppe

Laborleiter von Prüf- oder Kalibrierlaboren, Abteilungsleiter, Qualitätsmanager bzw. Qualitätsbeauftragte und/oder verantwortliche Labormitarbeiter, die sich über die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 informieren wollen, um ihr QM-System frühzeitig auf die neue Norm umzustellen.

Lerninhalte

Es wird die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 vorgestellt. Hierbei sollen die Inhalte und auch eine mögliche Umsetzung ausgiebig diskutiert werden. Die Teilnehmer werden gebeten sich an der Diskussion rege zu beteiligen, um gemeinsam das Pro und Contra der neuen Norm gerade im Hinblick auf die praktische Umsetzung im Labor herauszuarbeiten.

Referent(en)

Susanne Kolb
(Diplom-Biologin, M.A. Labor- und Qualitätsmanagement)
Frau Kolb ist System- und Fachbegutachterin der DAkkS sowie Dozentin und Beraterin für Akkreditierung nach ISO/IEC 17025 und ISO 15189 im Expertenteam von Klinkner & Partner am Standort München. Zuvor war sie viele Jahre als Abteilungsleiterin und Qualitätsbeauftragte in der medizinischen und veterinärmedizinischen Labordiagnostik tätig und für mehrere akkreditierte Laborstandorte verantwortlich. Frau Kolb ist Master of Arts in Labor- und Qualitätsmanagement.

Programm

17.10.2018 | Die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 - Anforderungen und Umsetzung | Kolb


1. Revision der DIN EN ISO 9001:2015 und die Auswirkungen auf die Akkreditierungsnorm
  • High Level Structure
  • Stärkung der Rolle des Managements
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Risikobezogener Ansatz
  • Handbuch nicht mehr gefordert - heißt das weniger Dokumentation?
  • Was steckt hinter dem neuen Begriff "dokumentierte Information"?
  • Qualitätsmanager nicht mehr genannt - kann seine Stelle entfallen?

2. Vorstellung und Diskussion der Struktur und des Inhaltes der DIN EN ISO/IEC 17025:2018
  • Allgemeine Anforderungen
  • Strukturelle Anforderungen
  • Anforderungen an die Ressourcen
  • Anforderungen an die Prozesse
  • Anforderungen an das Management und Darlegung der verschiedenen Optionen

3. Aktuelle Diskussionspunkte
  • Was wird aus der Rolle des Qualitätsmanagers?
  • Muss die gesamte QM-Dokumentation umgeschrieben werden, wenn sich die Struktur der Norm ändert?
  • Welche Anforderungen werden an computergestützte Systeme gestellt werden?
  • Optionslösung für das Managementsystem: was ändert sich für Labors, die in eine nach ISO 9001 zertifizierte Organisation eingebunden sind?
  • Welche Auswirkungen werden der prozessorientierte und der risikobezogene Ansatz für Labors und deren QM-System haben?
  • Umsetzung der Risikoanalyse

4. Diskussion von Fragen der Teilnehmer

Veranstaltungsort

Wyndham Garden Potsdam

Forststraße 80
14471 Potsdam
+49 (0) 331 / 9812-0
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück