Sonntag, 22. Oktober 2017
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
  
Jetzt
anmelden
 

Teilnahme-
bedingungen
 

GC-Kurs für Fortgeschrittene - Wege zu Empfindlichkeit und Qualität


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: von Montag, 6. November 2017 bis Dienstag, 7. November 2017
  • Uhrzeit: Tag 1: 10:00-17:45, Tag 2: 09:00-15:30
  • Teilnahmegebühr: 929,00 € zzgl. MwSt. (1.105,51 €)
  • Veranstaltungsort: Freising (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: BGCF-0



Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an GC-Anwender, die erste eigene Erfahrungen gesammelt haben, bis hin zu langjährigen Nutzern, die Methoden überarbeiten oder erstellen wollen und dafür Anregungen suchen.

Lerninhalte

Das Seminar vermittelt Strategien zur Erstellung effizienter und qualitativ hochwertiger GC-Methoden und den optimalen Einsatz unterschiedlicher GC-Techniken. Probenvorbereitung und „GC-Problem-Solving“ sind weitere Hauptaspekte, die dem Anwender helfen, selbstständig Lösungen für seine Bedürfnisse zu entwickeln. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Gestaltung von Maßnahmen zur Validierung und Qualitätssicherung. Anhand von Beispielen werden erfolgreiche Konzepte vorgestellt, die mit kommerziell erhältlichen Produkten der Gaschromatographie umsetzbar sind.

Referent(en)

Dr. Alexander Hässelbarth
(Diplom-Chemiker)
Herr Dr. Hässelbarth ist Experte für Aromachemie und -analytik und seit mehr als 22 Jahren in der Lebensmittelindustrie als Labor- und Forschungsleiter tätig. Insbesondere zeichnet ihn seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung von gaschromatographischen Methoden und Verfahren zur Qualitätssicherung aus. Heute ist er Inhaber und Geschäftsführer der FlavoLogic GmbH, die Beratung und Analytik zu Fragen rund um Aroma und Geschmack anbietet.

Programm

Ziel des Kurses: Die Teilnehmer sollen ein umfassendes und vertieftes Verständnis der Gaschromatographie erlangen. Sie sollen durch die Vermittlung verschiedener, in Wechselwirkung stehender Prinzipien die notwendigen Grundlagen erhalten, eigene Methoden zu erstellen oder bestehende Methoden gezielt zu verbessern. Dabei wird besonderer Wert auf qualitätsrelevante Aspekte und GC-Problem-Solving gelegt.

Tag 1: 06.11.2017 | GC-Kurs für Fortgeschrittene - Wege zu Empfindlichkeit und Qualität | Dr. Hässelbarth

Funktionsprinzipen der Gaschromatographie und Detektoren
  • Grundlagen der GC
  • Optimierungsparameter zur Steigerung der Trennleistung
  • Anwendungsgebiete und Leistung von Standard- und Spezialdetektoren
  • Spezielle MS-Detektoren (MS/MS, IonTrap, Time-of-Flight, sonstige innovative MS-Detektoren)

Aufgabesysteme und Injektionstechniken - Einfluss auf Qualitätsmerkmale der GC

  • Split/splitless und on-column Injektion
  • Hot-needle, cold-needle, filled needle, solvent-flush-Techniken
  • Large-Volume Injektion
  • Head-Space-Techniken
  • Thermodesorption und Pyrolyse

Spezial-Techniken
  • Fast GC
  • Multidimensionale GC (heart-cut GC und comprehensive GC)
  • Back-flushing
  • Deconvolutierung

Tag 2: 07.11.2017 | GC-Kurs für Fortgeschrittene - Wege zu Empfindlichkeit und Qualität | Dr. Hässelbarth

Probenvorbereitung und moderne Aufarbeitungsmethoden
  • Aufgaben der Probenvorbereitung
  • Grundlegende Techniken zur Trennung von Analyt und Matrix
  • Moderne Trenntechniken und Umgang mit speziellen Sorbentien
  • Spezielle Injektionstechniken und Reinigung

Automatisierte Probenvorbereitung
  • Strategien zur Gestaltung komplexer Probenvorbereitungen

Validierung, Qualitätssicherung
  • Stoffklassen (Stabilität, Flüchtigkeit, chromatographische Eigenschaften, Derivatisierung)
  • Auswahlkriterien für interne und externe Standards, isotopenmarkierte Standards für GC/MS
  • Gestaltung von Validierungsmaßnahmen
  • Berechnung von Kontrollgrößen der Qualitätssicherung und entsprechende mathematische Grundlagen
  • Visualisierung von Qualitätsparametern

Abschlussdiskussion

Veranstaltungsort

Mercure Hotel München Freising Airport

Dr.-von-Daller-Straße 1-3
85356 Freising
+ 49 (0) 8161 / 532 - 0
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück