Sonntag, 22. Oktober 2017
   
Zurück zur
Übersicht
 
Programm als PDF
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft


Eckdaten der Veranstaltung


Auch als Inhouse-Seminar


  • Termin: von Montag, 16. Oktober 2017 bis Freitag, 20. Oktober 2017
  • Uhrzeit: Tag 1: 09:45-17:30, Tag 2: 09:00-17:00, Tag 3: 09:00-17:00, Tag 4: 09:00-17:00, Tag 5: 09:00-14:00
  • Teilnahmegebühr: 1.949,00 € zzgl. MwSt. (2.319,31 €)
  • Veranstaltungsort: Freising (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: LPJM-0

Hinweis: 5-tägiger Blocklehrgang mit Abschlussprüfung (Multiple Choice)

Zielgruppe

Der Alltag in Labor, Wissenschaft und Technik hält in der Regel eine Vielzahl von Projekten bereit, die in ihrer Durchführung oft dynamisch und komplex sind. Um dieser Herausforderung gewachsen zu sein und die Projekte erfolgreich und termingerecht durchzuführen, braucht es Sicherheit in der Methodik, Wissen um die Abläufe und Dynamiken sowie Kompetenzen in Führung und Kommunikation. Der Blocklehrgang vermittelt genau diese Mischung aus praxisorientierten Planungs- und Steuerungsmethoden, dem Wissen um Abläufe innerhalb eines Projekts sowie den sozialen Kompetenzen für die Projektleiter und Teammitglieder. Er richtet sich an Laborleiter, Entwickler, Forscher und Techniker, die in Projekte involviert sind und ihre Projekte effizienter gestalten und durchführen wollen.

Lerninhalte

Der Blocklehrgang basiert auf dem internationalen Projektmanagement Standard der ipma® (international project management association) und teilt sich thematisch in die drei folgenden Teile: Projektmanagement Methoden, Projektmanagement Prozesse und soziale Kompetenzen in der lateralen Führung von Projekten. Dabei wird auf die branchentypischen Herausforderungen in Labor, Wissenschaft und Technik eingegangen, Praxisbeispiele der Teilnehmer und der Trainerin werden diskutiert und analysiert (z.B. Laborumzug eines ganzen universitären Forschungszweigs, Projektmanagement bei einem Unternehmen für Laboreinrichtungen, Produktentwicklung in einem Start-Up der Medtech/Biotech-Branche, Projektmanagement-Professionalisierung in der Entwicklungsabteilung eines Elektronikunternehmens usw.). Zu Teil eins gehören die typischen Planungsmethoden des Projektmanagements wie Zieldefinitionen, Stakeholder-Analyse, Risikomanagement, Arbeitspakete, Projektstrukturplan, Meilensteinplan, Kosten- und Ressourcenplanung, Kommunikationsplanung und Dokumentation. Um den Praxistransfer zu gewährleisten, werden die Methoden an einem Beispielprojekt gemeinsam erarbeitet und anschließend auf aktuelle Projekte der Teilnehmer in Gruppenarbeiten angewendet. In Teil zwei werden die Standardprozesse des Projektmanagements vorgestellt und trainiert- hier gilt es, effiziente Controllings durchzuführen, Änderungen zu managen und zu kommunizieren und das Projekt abzuschließen und auszuwerten. Auch hier wird Wert auf den Praxistransfer gelegt: Trainerin und Teilnehmer steuern aktuelle Situationen und Beispiele bei, die im Plenum diskutiert und analysiert werden (Analyse der Meetingkultur, Optimierung der Kommunikation und Information, Schnittstellendefinitionen usw.). Ebenso wird auf die Herausforderungen bei der Prozessgestaltung in verschiedenen Branchen eingegangen. Teil drei befasst sich mit den persönlichen und sozialen Kompetenzen, die in der Funktion als Projektleiter oder -teammitglied benötigt werden. Außerdem geht es um Dynamiken in der Teamarbeit und verschiedene Stile in der Führung von Teams und Abteilungen (Projektmanagement mit Fokus Teamentwicklung in einem Unternehmen für Filtrationstechnik, Etablierung einer offenen Kommunikations- und Feedbackkultur in einem Unternehmen der Lebensmittelbranche usw.).

Referent(en)

Dr. Katharina Hennecke
(Diplom-Chemikerin)
Frau Dr. Hennecke verfügt als zertifizierte Projektmanagerin der IPMA (International Project Management Association) über langjährige Erfahrung im Bereich Projektkultur und Prozesseffizienz. Sie ist als Dozentin, Trainerin, Beraterin und Coach selbstständig tätig und hat nach ihrem Chemiestudium mit Schwerpunkt Biochemie Projekte in Medizintechnik, Zulassung und Qualitätsmanagement betreut. Sie hat einen Lehrauftrag für persönliche und soziale Kompetenz an der Ludwig-Maximilian-Universität in München sowie für Projektmanagement an der Fachhochschule in Salzburg.

Programm

Tag 1: 16.10.2017 | Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft | Dr. Hennecke

09:45 Uhr Vorstellungsrunde

10:15 Uhr Einstieg ins Projektmanagement

  • Standards weltweit
  • Agile Methoden
  • Projektkriterien

10:30 Uhr Übersicht zu den Projektmanagement-Methoden

  • Welche Branche braucht was?
  • Beispielprojekte der verschiedenen Branchen

11:00 Uhr Auswahl der Trainingsprojekte

11:30 Uhr Grobplanung im Projektmanagement
  • Abgrenzung und Kontextanalyse
  • Ziele und Nicht-Ziele
  • Stakeholder-Analyse

14:00 Uhr Fortsetzung der Grobplanung


15:00 Uhr Risikomanagement
  • Warum überhaupt?
  • Leistungs-/Termin- und Ressourcenrisiken
  • Beispiele aus der Branche

15:30 Uhr Detailplanung im Projektmanagement
  • Ergebnisplanung
  • Leistungsplanung
  • Definition von Arbeitspaketen
  • Herausforderungen beim Detailgrad der Planung

Tag 2: 17.10.2017 | Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft | Dr. Hennecke

09:00 Uhr Terminplanung im Projekt
  • Schätzungsmethoden
  • Leistungsfortschrittsmessung
  • Meilensteinplanung

11:00 Uhr Projektstrukturplan
  • Phasen im Projekt
  • Verknüpfungen und Abhängigkeiten
  • Chronologische Planung vs objektorientierte Planung

14:00 Uhr Kosten und Ressourcen im Projekt
  • Kostenarten identifizieren
  • Ressourcen planen
  • Budgetkalkulation

15:00 Uhr Aktualisierung Risikoplanung von Tag 1


16:00 Uhr Organisationsstruktur im Projekt
  • Organigramm
  • Kommunikationsplan 

Tag 3: 18.10.2017 | Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft | Dr. Hennecke

09:00 Uhr Prozesse im Standard-Projektmanagement

09:30 Uhr Beispiele aus Unternehmen (versch. Branchen)

10:00 Uhr Vorprojektphase

  • Schnittstellendefinitionen
  • P-Auftrag
  • Projektwürdigkeitsanalyse
  • Rollen und Organigramm
  • Planungsworkshop- Gestaltung und Moderation, Inhalte

11:00 Uhr Projektstart-Prozess
  • Dokumentation
  • Lasten-(Pflichtenheft)
  • Kick-Off-Workshop (Gestaltung, Moderation)

11:30 Uhr Projektcontrolling-Prozess
  • Status-Updates
  • Controllingsitzungen
  • Entscheidungsfindung
  • Änderungsmanagement in versch. Projekten
  • Live-Controllingsitzung

14:00 Uhr Fortsetzung zu Projektcontrolling-Prozess

14:30 Uhr Projektkoordinationsprozess

  • Aufgaben des Projektleiters
  • Aufwände in der Koordination

15:00 Uhr Projektmarketing

  • Beispiele

16:15 Uhr Projektabschlussprozess
  • Abnahme von Arbeitspaketen
  • Abschlussworkshop (Gestaltung, Moderation)

16:30 Uhr Nachprojektphase
  • Lessons Learned
  • Feedback - inhaltlich, sozial
  • Entlastung der Teammitglieder

Tag 4: 19.10.2017 | Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft | Dr. Hennecke

09:00 Uhr Übersicht: Persönliche und soziale Kompetenzen

09:30 Uhr Thema Persönlichkeit

  • Verschiedene Persönlichkeitsmodelle
  • Was hat Persönlichkeit mit Verhalten und Kommunikation zu tun?

11:00 Uhr Stress
  • Positiver und negativer Stress
  • Bewältigungskompetenzen / -strategien
  • Eigenorganisation

14:00 Uhr Einführung in Kommunikation
  • Kommunikationsmodelle

15:00 Uhr Kommunikation im Projekt
  • Stile
  • Informationsfluss
  • Gruppenarbeiten

16:00 Uhr Führung
  • Führung im Projekt / Führungsstile
  • Gruppenarbeiten


Tag 5: 20.10.2017 | Blocklehrgang: Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft | Dr. Hennecke

09:00 Uhr Teamarbeit
  • Verschiedene Rollen und Typen
  • Dynamiken im Team
  • Teamarbeit gestalten
  • Spiele

10:30 Uhr Feedback
  • Regeln und Vorgehensweisen

11:30 Uhr Zusammenfassung und Wiederholung des Stoffs

12:15 Uhr Abschlussprüfung
(Multiple Choice Test, ca. 30 Minuten)

12:45 Uhr Gemeinsames Mittagessen


Abschluss: Sie schließen mit dem Zertifikat "Projektmanager/in in Labor und Wissenschaft" von Klinkner & Partner ab.

Veranstaltungsort

Mercure Hotel München Freising Airport

Dr.-von-Daller-Straße 1-3
85356 Freising
+ 49 (0) 8161 / 532 - 0
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück