Sonntag, 22. Oktober 2017
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

LC/MS-Kopplung


Eckdaten der Veranstaltung


Auch als Inhouse-Seminar


  • Termin: von Mittwoch, 11. Oktober 2017 bis Donnerstag, 12. Oktober 2017
  • Uhrzeit: Tag 1: 10:00-17:00, Tag 2: 09:00-16:00
  • Teilnahmegebühr: 829,00 € zzgl. MwSt. (986,51 €)
  • Veranstaltungsort: Potsdam (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: SLMS-0

Bonus: Glossar mit wichtigen Begriffen zum Thema LC/MS-Kopplung

Zielgruppe

HPLC-Anwender, die die LC/MS-Detektion in ihrem Labor einsetzen oder in diese Technik einsteigen möchten. Gute Kenntnisse der HPLC werden vorausgesetzt.

Lerninhalte

Grundlagen und Besonderheiten der LC/MS, auch im qualifizierten Betrieb, werden ebenso behandelt wie die Gerätetypen. Strategien zur Quantifizierung, Methodenvalidierung und Gerätequalifizierung werden erörtert. Hinweis: Die speziellen Techniken der Protein-/Peptid-Analytik und -Identifizierung werden nicht behandelt.

Referent(en)

Dr. Jochen Türk
(Diplom-Chemiker)
Herr Dr. Türk hat an der Universität Dortmund Chemie studiert und an der Universität Duisburg-Essen auf dem Gebiet der LC-MS/MS Methodenentwicklung für Arzneimittelwirkstoffe promoviert. Am Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA) beschäftigt er sich seit 2001 mit Fragestellungen aus den Bereichen des Arbeitsschutzes, der Umwelt-, Rückstands- und Pharma-Analytik mittels LC/MS. Seit 2009 ist er Bereichsleiter am IUTA. Aktuell leitet er den Bereich Umwelthygiene und Spurenstoffe.

Programm

Tag 1: 11.10.2017 | Grundlagen | Dr. Türk

Einführung in die LC/MS
  • Grundbegriffe der Massenspektrometrie, Isotopenmuster, Auflösung, Massengenauigkeit, Empfindlichkeit
  • HPLC-Grundbegriffe, mobile Phasen für die LC/MS
  • Kopplungstechniken und Ionisierung: ESI, APCI, APPI
  • Vorstellung und Einsatzgebiete unterschiedlicher Gerätetypen (Quadrupol, Triple Quadrupol, Ionenfalle (3D oder LIT), Flugzeitmassenspektrometer (TOF und Q-TOF), Orbitrap, ICR/MS
  • Anbieterübersicht

LC/MS in der Praxis
  • Einführung in die Methodenentwicklung
  • MS/MS Messmodi
  • Auswahl von Lösungsmitteln und Additiven
  • Sensitivitätstest, Kalibration
  • Verschmutzung und Gerätewartung

Applikationsbeispiele und Auswertung
  • Vergleich von ESI und APCI, Auswertung von Spektren und Isotopenmustern, Stickstoffregel
  • Adduktbildung, Mehrfachladungen
  • Fragmentierung, MS/MS, MSn
  • Erstellen und Verwenden von Spektrenbibliotheken

Abschlussdiskussion


Tag 2: 12.10.2017 | Qualifizierung und Quantifizierung | Dr. Türk

Leistungsdaten und Gerätequalifizierung
  • Messung und Berechnung von Auflösung, Massengenauigkeit, S/N und Empfindlichkeit
  • Performance-Test, (Re-)Kalibrierung und Wartung
  • Qualifizierungszyklen und Qualitätskontrolle
  • LC/MS-Fehlersuche

Methodenentwicklung und Besonderheiten der LC/MS
  • Methodentransfer von der HPLC zur LC/MS
  • Welche Rolle spielt die Chromatografie?
  • Möglichkeiten und Grenzen schneller Chromatografie
  • Einfluss von Additiven (Säuren, Basen, Salze)
  • Molekülionen, Anionenaddukte
  • Matrixeffekte
  • Quantifizierung mittels Trap / Orbitrap / TOF / Triple Quadrupol

Strategien zur Quantifizierung und Substanzidentifizierung
  • Diskussion von Anwendungsbeispielen (Arzneimittelwirkstoffe, Pestizide)
  • Gruppenarbeit mit Diskussion
  • Welches Signal zur Auswertung? Selektivität und Matrix-Einflüsse
  • Gerätespezifische Unterschiede und Besonderheiten
  • Quantifizierung mit ESTD, ISTD oder Isotopen-STD, Matrixkalibration, Vorteile und Limitierungen
  • Multikomponentenanalytik, sMRM
  • Target-, Suspected-Target- und Non-Target-Screening
  • Einsatz von Datenbanken

Abschlussdiskussion


Anbieterübersicht:
  • AB Sciex
  • Agilent Technologies
  • Bruker Daltonik
  • Ionics Mass Spectrometry
  • Joel
  • Perkin Elmer
  • Shimadzu
  • Thermo Scientific
  • Waters


Hinweis:
Die speziellen Techniken der Protein-/Peptid-Analytik und -Identifizierung werden nicht behandelt. Behandelt werden Methodenentwicklung und Quantifizierung von "kleinen Molekülen", Applikationen aus den Bereichen Lebensmittel-, Umwelt-, Wasser- und Pharmaanalytik, Target-, Suspected-Target und Non-Target-Screening.

Veranstaltungsort

Wyndham Garden Potsdam

Forststraße 80
14471 Potsdam
+49 (0) 331 / 9812-0
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück