Samstag, 03. Dezember 2016
   
Zurück zur
Übersicht
 
Programm (PDF)
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Forum Laborbau 2016


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: von Dienstag, 27. September 2016 bis Mittwoch, 28. September 2016
  • Uhrzeit: Tag 1: 10:00-18:00, Tag 2: 09:30-17:30
  • Teilnahmegebühr: 889,00 € zzgl. MwSt. (1.057,91 €) (Teilnahmebedingungen)
  • Veranstaltungsort: Ludwigshafen (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: FBAU-0

Bonus: Sonderheft 2016 "Forschungs- und Laborbauten" vom Verlag Ernst & Sohn

Wer sollte teilnehmen?

Architekten, Laborbauer, Laborplaner, Betreiber, Nutzer, Techniker und Behördenvertreter, um sich über den neuesten Stand der Technik des Laborbaus zu informieren und um Planungsfehler und Zielkonflikte zu vermeiden.

Was wird vermittelt?

Die jährliche Veranstaltung kombiniert Vorträge aus verschiedenen Fachperspektiven mit Begehungen von Neubauten. Hauptthemen sind Konzepte, Planung und Realisierung von Laborbauten hinsichtlich Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und den Anforderungen der Nutzer. Dabei werden auch Schwierigkeiten und Probleme angesprochen und ihre Lösung gezeigt. In 2016 wird der Neubau für chemische Labore der BASF in Ludwigshafen besichtigt.

Referent(en)

Dr. Christoph Heinekamp
(Diplom-Chemiker)
Geschäftsführer der dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH, Karlsfeld
Dr. Albin Berger
(Diplom-Chemiker)
Manager der BASF SE, Ludwigshafen, er vertritt das Unternehmen als Bauherr des Gebäudes B 007.
Andrea Georgi-Tomas
(Diplom-Architektin)
Geschäftsführende Gesellschafterin der ee concept GmbH, DGNB-Senior-Auditorin (DGNB = Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen)
Leopold Horinek
(Diplom-Ingenieur)
Geschäftsführender Gesellschafter von Ermel Horinek Weber ASPLAN Architekten BDA, Kaiserslautern
Holger Jaeger
(Diplom-Ingenieur)
ScholzeJaeger GmbH, Stuttgart, HVAC-Planung
Bernd Junker
(Diplom-Architekt)
Seit 1987 Projektmanager in der Ingenieurtechnik der BASF SE
Dieter Schmitz
(Diplom-Architekt)
Schmitz.Reichard GmbH, Aachen, Projektsteuerung

Programm

In 2016 wird der Neubau B 007 für chemische und anlytische Labore der BASF in Ludwigshafen besichtigt. Erstmalig wird damit ein Praxisbeipiel des modernen Laborbaus begangen, das bereits von den Nutzern bezogen ist und in dem seit ca. einem Jahr gearbeitet wird. Die fachliche Führung übernimmt das Team der dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH.

Tag 1: 27. September 2016

Das Industrielabor am Beispiel des Neubaus B 007 der BASF SE

10:00 Uhr Begrüßung (Dr. Klinkner)

10:15 Uhr Das Industrielabor – Projektstudie und Bauherrenaufgabe (Junker)B 007
  • BASF als forschendes, global agierendes Chemieunternehmen
  • BASF + Nachhaltigkeit am Beispiel des Laborgebäudes B 007
  • Von der Aufgabenstellung bis zum fertigen Laborgebäude B 007 – Erfahrungsbericht aus Sicht des Bauherrn
  • Innovative Bauprodukte aus der BASF-Forschung am Beispiel B 007

11.15 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Das Industrielabor – Antworten auf Anforderungen – Architektur
(Horinek)

12.15 Uhr Das Industrielabor – Antworten auf Anforderungen – Planung TGA (Jaeger)

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Das Industrielabor – Antworten auf Anforderungen - Laborplanung
(Dr. Heinekamp)

14:45 Uhr Einteilung der Gruppen für die Besichtigung

b 007 Labor15:00 Uhr Besichtigung des Gebäudes B 007 in kleinen Gruppen
- Station 1: Büro, Meeting
- Station 2: Laborbereich Chemie
- Station 3: Technikzentrale
- Station 4: Laborbereich Analytik
- Station 5: Moderne Baustoffe
- Station 6: Kaffeepause

18.00 Uhr Ende der Besichtigungstour

20.00 Uhr Einladung zum gemeinsamen Abendessen im
"Zum Maffenbeier", Restaurant/Biergarten, Rohrlachstraße 58, 67063 Ludwigshafen-Hemshof

Tag 2: 28. September 2016

Betrieb eines Industrielabors

09:30 Uhr Abwicklungsmodelle für Laborgebäude - Einzelplaner, Generalplaner und Totalunternehmer (Schmitz)
  • Definition der Aufgabenstellung
  • Analyse der Auftraggeberstruktur
  • Vertrauenskultur als Erfolgsfaktor
  • Mehrwert durch das „richtige“ Abwicklungsmodell

10:15 Uhr Inbetriebnahmeplanung - eine wichtige Planungsphase (Jaeger)

11:00 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Die Goldmedaille – Nur eine Plakette? Was bringt Zertifizierung für ein Industrielabor (Georgi-Tomas)
  • Ist eine Nachhaltigkeitszertifizierung nur für die Außendarstellung von Unternehmen und Instituten nützlich oder verbessert eine Nachhaltigkeitsberatung, die von Anfang an Teil des Planungs- und Bauprozesses ist, das Gebäude?
  • Zahlen sich die durch die Zertifizierung entstanden Kosten auch aus, oder ist es nur ein weiterer Punkt, der das Bauen verteuert?

12:15 Uhr Alles neu und alles anders - Nutzereinzug und Laboralltag
(Dr. Berger)
Einzugszeitpunkt und Voraussetzungen
  • Kinderkrankheiten u. Einregelung der TGA nach dem Umzug
  • Auswirkungen der Gebäudeausstattung und des -betriebs auf die Nutzer
  • Verbesserungspotential

13:00 Uhr Mittagspause

14:30 Uhr Brückenschlag – Erfahrung von 40 Jahre Laborbetrieb für ein zukunftsfähiges Gebäude (Dr. Berger)
Beim Forum Laborbau 2007 wurde unter dem Titel „Laboratorien im Wandel der Anforderungen“ vorgestellt, was aus 30 Jahren Laborbetrieb im Forschungsgebäude B 001 gelernt wurde und wohin die Anforderungen aus Sicht in 2006 zeigen.
Heute sind Neubau B 007 und Altbau B001 durch eine Brücke verbunden.
  • Was ist in den letzten 10 Jahren an Erkenntnis dazu gekommen?
  • Was ist in B007 umgesetzt worden?
  • Was ist die Zukunft der beiden Gebäude und wohin kann die Reise im Laborbau gehen?

15:30 Uhr Geführte Besichtigung des BASF Industriegeländes mit dem Bus (optional)

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Hinweis für Architekten und Ingenieure:

Das Forum Laborbau 2016 ist bei folgenden Kammern als Fortbildungsveranstaltung anerkannt:
AKNW
: Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen vergibt 8 Fortbildungspunkte.
AKBW: Die Architektenkammer Baden-Württemberg rechnet 8 Unterirchtseinheiten an.
IngKH: Die Ingenieurkammer Hessen rechnet 6 Unterirchtseinheiten pro Tag an.

Die Teilnahmebestätigungen werden mit entsprechenden Hinweisen ausgestellt.

Medienpartner 2016

analytik-de-logo
Laborpraxis Vogel

Veranstaltungsort

BASF SE

Carl-Bosch-Straße
67056 Ludwigshafen
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

weitere Stichworte aus dem Inhalt

Arbeitsschutz, Baurecht, Betriebskonzepte, Besichtigung, BIM, Brandschutz, Erfahrungsaustausch, Explosionsschutz, Fortbildung, Führung, Gase, Gebäudetechnik, Industrielabor, Laborausstattung, Laborflächen, Laborgebäude, Laboreinrichtung, Laborkonzepte, Laborlüftung, Laborneubau, Laborplanung, Labortypen, Medienversorgung, Nachhaltigkeit, Neubau, Nutzer, Planer, Praxisbeispiel, Projektsteuerung, Sicherheitsstandards, Sonderlabore, Technik, Umbau, Weiterbildung, Wertschöpfung, Wirtschaftlichkeit, Zertifizierung

Zurück