Donnerstag, 23. November 2017
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Termin
verpasst?


Upps!
Dieser Klick hat Sie leider ins falsche Jahr katapultiert.
Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.

analytica special: LC-MS: Grundlagen und Anwendungen


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: Mittwoch, 11. Mai 2016
  • Uhrzeit: 10:00-17:00 (Mittagspause 12:30-14:00)
  • Teilnahmegebühr: 399,00 € zzgl. MwSt. (474,81 €)
  • Veranstaltungsort: Messe München, Halle A2, 1. OG, Besprechungsraum A 218 (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: ALMS-0

Bonus: Jeder Teilnehmer eines analytica special-Seminars in München erhält zwei Tageskarten für den Besuch der Fachmesse gratis.

Zielgruppe

HPLC-Anwender, die die LC-MS-Detektion in ihrem Labor einsetzen oder in diese Technik einsteigen möchten. LC-MS-Anwender, die Grundlagen auffrischen und vertiefen möchten. Grundlagen und Besonderheiten dieser Technik werden ebenso behandelt wie die Ermittlung quantitativer Ergebnisse. Strategien zur Methodenentwicklung und Quantifizierung werden erörtert.

Lerninhalte

Einfluss von mobiler Phase und chromatografischer Trennung auf die massenspektrometrische Detektion, Grundlagen und Besonderheiten der LC-MS, neue wissenschaftlich-technische Entwicklungen

Referent(en)

Dr. Jochen Türk
(Diplom-Chemiker)
Herr Dr. Türk hat an der Universität Dortmund Chemie studiert und an der Universität Duisburg-Essen auf dem Gebiet der LC-MS/MS Methodenentwicklung für Arzneimittelwirkstoffe promoviert. Am Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA) beschäftigt er sich seit 2001 mit Fragestellungen aus den Bereichen des Arbeitsschutzes, der Umwelt-, Rückstands- und Pharma-Analytik mittels LC-MS. Seit 2009 ist er Bereichsleiter am IUTA. Aktuell beschäftigt er sich mit Bio- und Umgebungsmonitoring von Zytostatika sowie der Validierung von Reinigungsverfahren in der pharmazeutischen Industrie. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen bei der Spurenanalytik und Substanzidentifizierung mittels LC-MS/MS und LC-HRMS sowie der Entwicklung von oxidativen Verfahren für die kommunale und industrielle Abwasserbehandlung. Dabei spielt insbesondere die chemisch-biologische Charakterisierung von Transformationsprodukten eine große Rolle.

Programm


Einführung in die LC-MS
  • Grundbegriffe der Massenspektrometrie, Isotopenmuster, Auflösung, Massengenauigkeit, Empfindlichkeit
  • HPLC-Grundbegriffe, mobile Phasen für die LC-MS
  • Kopplungstechniken und Ionisierung: ESI, APCI, APPI
  • Vergleich von ESI und APCI
  • Auswertung von Spektren und Isotopenmustern, Molekülionen, Stickstoffregel
  • Vorstellung und Einsatzgebiete unterschiedlicher Gerätetypen (Quadrupol, Triple Quadrupol, Ionenfalle (3D oder LIT)), Flugzeitmassenspektrometer (TOF und Q-TOF), Orbitrap, ICR-MS
  • Anbieterübersicht

LC-MS in der Praxis

  • Einführung in die Methodenentwicklung
  • Auswahl von Lösungsmitteln und Additiven (Einfluss von Säuren, Basen, Salze)
  • Aduktbildung und Mehrfachladungen
  • Stabilität von Molekülionen und Fragmenten
  • Fragmentierung und MS/MS-Messmodi
  • Matrixeffekte
  • EIC, SIM oder MRM-Modus?
  • Sensitivitätstest, Kalibration
  • Verschmutzung und Gerätewartung

Applikationsbeispiele und Auswertung

  • Anwendungsbeispiele (Arzneimittelwirkstoffe, Pestizide)
  • Welches Signal zur Auswertung? Selektivität und Matrix-Einflüsse
  • Gerätespezifische Unterschiede und Besonderheiten
  • Quantifizierung mit ESTD, ISTD oder Isotopen-STD, Matrixkalibration; Vorteile und Limitierungen
  • Multikomponentenanalytik, sMRM
  • Von der Target Analytik zum Suspected-Target Screening und Non-Target Screening (General Unknown Screening)


Veranstaltungsort

Messe München GmbH

Messegelände
81823 München
+49 (0) 89 / 949 207 20
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

Zurück