Donnerstag, 25. August 2016
 
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich

Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Messe Special: Massenspektrometrie


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: Donnerstag, 8. Oktober 2015
  • Uhrzeit: 09.30-13.30
  • Teilnahmegebühr: 149,00 € zzgl. MwSt. (177,31 €) (Teilnahmebedingungen)
  • Veranstaltungsort: BIOTECHNICA / LABVOLUTION - Messegelände Hannover, Convention Center, Raum 104 (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: MMSP-0

Jeder Teilnehmer eines Messe Specials erhält zwei Tageskarten für den Besuch der Fachmesse gratis.

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, Neueinsteiger, Anwender der Bereiche Labor, Analytik und Forschung in der pharmazeutischen, chemischen, Biotech-, Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie sowie in Auftrags- und Forschungsinstituten (Anwender in der Analytik von Metaboliten bzw. Analyten).

Was wird vermittelt?

Kompaktseminar: Schwerpunkt ist die Vermittlung des Basiswissens der Massenspektrometrie. Neben den grundlegenden Prinzipien wie dem apparativen Aufbau, der Terminologie, den Spezifikationen und den Funktionsweisen eines Massenspektrometers werden Massenspektren interpretiert und erläutert. Anhand von Spektrendaten wird der Nutzen von Spektrenbibliotheken beispielhaft veranschaulicht, um schnell und sicher Analyten in der Routineanalytik identifizieren zu können.

Referent(en)

Dr. Christian Jäger
(Diplom-Biologe)
Herr Jäger studierte an der Universität Köln Biologie. Während seiner Promotion an der TU Braunschweig beschäftigte er sich mit modernen Massenspektrometriegeräten (u.a. time-of-flight, Quadrupol und Q-TOF-Analysatoren) sowie mit verschiedenen Ionisierungstechniken (EI, CI, APCI, ESI). Zudem ist er Experte für GC-MS- und LC-MS-Kopplungen. Derzeit leitet er am Zentrum für System-Biomedizin in Luxemburg den analytischen Service im MS-Bereich.

Programm



Prinzip der Massenspektrometrie
  • Aufbau eines Massenspektrometers
  • Massenanalyse
  • Probeneinführung
  • Anwendungsgebiete

Apparativer Aufbau eines Massenspektrometers
  • Ionenquellen und Ionisierungsmethoden (ESI, APCI, MALDI, CI und EI)
  • Aufbau und Funktionsweise von Massenanalysatoren
  • Funktionsweise von Detektoren

MS Bibliotheken
  • Erstellung und Verwaltung von Spektrenbibliotheken
  • Einsatz und Nutzen von Spektrenbibliotheken

Interpretation von Massenspektren
  • Grundlagen und Regeln
  • Fragmentierungsreaktionen
  • Beispiele: EI-Massenspektren (harte Ionisation)
  • Stoßinduzierte Dissoziation (MS/MS)
  • Beispiele: ESI-Massenspektren (weiche Ionisation)
  • Strukturaufklärung

Veranstaltungsort

BIOTECHNICA / LABVOLUTION

Messegelände Hannover, Convention Center
30521 Hannover
Für weitere Informationen klicken Sie bitte die Karte an.

weitere Stichworte aus dem Inhalt

Analyte, Addukte, Auflösungsvermögen, Bestimmung der Molekülmasse, Atmosphärendruck (APCI), Chemische Ionisation (CI), Detektor, Einlasssystem, Elektronenstoßionisation (EI), Empfindlichkeit, Fragmentierungen, Genauigkeit, Grundlagen, Hybrid-Massenspektrometer, Ionenfallen, Ionenquelle, Isotopenmuster, Kopplungstechniken, Kollisionszelle, kollisionsinduzierte Messungen (CID), Ladungszustände, Massenanalysator, Massenkalibration, matrixunterstützte Laserdesorption/Ionisation (MALDI), Metabolite, mittlere Masse, monoisotopische Massen, Massengenauigkeit, Multichannel Plate, Nachweisgrenzen, Probeneinlasssystem, Profilspektrum, Quadrupol, Sekundärionenvervielfacher, Signalintensität, Strichspektrum, stoßinduzierte Dissoziation (MS/MS), Total-Ionenstrom (TIC), Time of Flight (TOF)

Zurück