Donnerstag, 26. Mai 2016
 
Zurück zur
Übersicht
 
Programm als PDF
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich

Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Forum Labormanager/in 2015


Eckdaten der Veranstaltung




  • Termin: von Dienstag, 15. September 2015 bis Mittwoch, 16. September 2015
  • Uhrzeit: Tag 1: 09:15-17:30, Tag 2: 09:00-16:30
  • Teilnahmegebühr: 869,00 € zzgl. MwSt. (1.034,11 €) (Teilnahmebedingungen)
  • Veranstaltungsort: Saarbrücken (Details siehe unten)
  • Veranstaltungscode: FLMF-0
Achtung: Im Anschluss an das Forum findet am 17. September 2015 das Seminar "Aktuelle DAkkS-Anforderungen - Beschwerde- und Fehlermanagement und Prüfberichte" statt. Sonderpreis für Forumsteilnehmer!

Wer sollte teilnehmen?

Geschäftsführer, Labor-, Abteilungs- und Institutsleiter, System-, IT- und Qualitätsmanager sowie Entscheider aus Unternehmen und Laboratorien, die durch zeitgemäße Organisation und Führung ihres Labors dessen Wettbewerbsfähigkeit in einem Umfeld, das von fachlicher Spezialisierung, von zunehmendem Kostendruck und von steigenden Qualitäts- und Kundenforderungen geprägt ist, verbessern möchten und dazu den Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Fachexperten suchen.

Was wird vermittelt?

Schwerpunktthemen des diesjährigen Forums sind Wirtschaftlichkeit, Kostenmanagement, Arbeits- und Rechtssicherheit, Akkreditierung, Laborinformationssysteme, Nachhaltigkeit, Führung und Teambildung.

Referent(en)

Matthias Brombach
(Rechtsanwalt)
teras Anwaltskanzlei Brombach Boghossian Kuhn & Partner, Saarbrücken. Rechtsanwalt Brombach betreut international tätige Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie, Pharma sowie Anlagen- und Maschinenbau. Seine Schwerpunkte liegen in Haftungsrecht, Arbeitssicherheit und Vertragsgestaltung.
Silke Brombach
(Rechtsanwältin)
teras Anwaltskanzlei Brombach Boghossian Kuhn & Partner, Saarbrücken. Silke Brombach ist seit 15 Jahren als Rechtsanwältin tätig und Partner in der renommierten Wirtschaftskanzlei. Ihre Schwerpunkte liegen im Arbeits-, Versicherungs- und Handelsvertreterrecht. Sie berät dabei Unternehmen im Bereich Zulieferindustrie einschließlich Anlagenbau, IT, Bio- und Nanotechnologie. Als Dozentin schult sie zudem Fach- und Führungskräfte.
Guido Ganter
(Coach und Projektmanager)
Herr Ganter hat Maschinenbau und Produktionstechnik studiert. Mit dem Thema Projektmanagement befasst er sich seit ca. 15 Jahren als Projektleiter, Coach und Projektberater in IT-Projekten, im Anlagenbau und in der chemischen Industrie. Sein Profil wird mit einer systemischen Coachingausbildung und einer PM-Zertifizierung nach IPMA abgerundet. Seit dem Jahr 2001 ist er als selbstständiger Berater mit den Schwerpunkten Projektmanagement, Projektcoaching und Zertifizierungsvorbereitung tätig.
Prof. Dr. rer. oec. Stefan Georg
(Diplom-Kaufmann)
Seit 2000 Professur an der htw saar, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen, Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement. Seine Spezialgebiete liegen in den Bereichen Kostenrechnung, Kostenmanagement, Business Planning und Controlling sowie Risikomanagement. Seit 2009 hat er zudem einen Abschluss als Rating Advisor (Euro FH). Mit Klinkner & Partner arbeitet er bereits seit 2005 zusammen.
Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt
(Diplom-Chemiker)
Studium der Chemie in Freiburg mit anschließender Promotion im Fachbereich Mikrobiologie. Mehrjährige Tätigkeit als Account Manager bei GE Healthcare Life Sciences sowie in der technischen Kundenberatung bei Merck Millipore. Aus- und Weiterbildung im Bereich "Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie“ sowie als „Bildungsreferentin für Nachhaltige Entwicklung“. Seit 2014 selbstständig als Beraterin mit Fokus auf die Implementierung und Begleitung von Nachhaltigkeitsprozessen in Forschung und Labor sowie als Referentin zu allgemeinen Themen wie Management, Strategien, Kommunikation und Mitarbeitereinbindung im Kontext der Nachhaltigkeit.
Karl Höppner-Zierow
(Diplom-Psychologe)
Der Diplom-Psychologe und Jurist studierte in Bonn und Berlin und ist "Supervisor im Bundesverband deutscher Psychologinnen und Psychologen". Er ist als Trainer und Dozent u.a. tätig für die HWR Berlin, die HTW Berlin und die Deutsche Psychologen Akademie. Seine Themenfelder umfassen Rhetorik, Verhandeln, Teamtrainings, Konfliktmanagement, Change Management und Führung. Weiterhin arbeitet er im Coaching von Führungskräften verschiedener Unternehmen.
Rainer Jonak
(Diplom-Ingenieur)
Geschäftsführer der imcor GmbH, Filderstadt. Herr Jonak war nach seinem Studium zum Dipl.-Ing. Chemie zunächst in der Forschung und danach in einem Systemhaus als Entwickler, Projektleiter und später als Bereichsleiter für LIMS-Produkte tätig. Mit der eigenen Consultingfirma berät er seit über 20 Jahren Unternehmen in herstellerneutraler Form bei der Auswahl und Einführung von LIMS und anderen Labor-IT Lösungen sowie zu Automatisierung und Labororganisation.
Dr. Roman Klinkner
(Diplom-Chemiker)
Geschäftsführer der Klinkner & Partner GmbH, Saarbrücken. Seit vielen Jahren befasst er sich mit Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Labor, insbesondere der Guten Laborpraxis und der Akkreditierung nach ISO 17025 und ist auf diesen Gebieten als Autor, Trainer, Berater und Auditor tätig. Dr. Klinkner ist Dozent der htw saar im Masterstudiengang „Labor- und Qualitätsmanager/in“.
Susanne Kolb
(Diplom-Biologin)
System- und Fachbegutachterin der DAkkS, Dozentin und Beraterin für Akkreditierung im Expertenteam von Klinkner & Partner, davor langjährige Laborerfahrung als Abteilungsleiterin und Qualitätsbeauftragte in der medizinischen und veterinärmedizinischen Labordiagnostik für mehrere akkreditierte Laborstandorte.
Dr. Wolfgang Kreiss
(Diplom-Chemiker)
Langjährige Tätigkeit im Management von Analytik-Laboren als Abteilungs- und Fachbereichsleiter bei der Bayer AG und Currenta; umfangreiche Praxiserfahrung als Leiter Marketing/Vertrieb für Dienstleistungen eines Servicebereichs der Bayer AG; umfassende Prozess-Kenntnisse für Auftragsanalytik und Vermarktung von Laborleistungen; Projektmanagement-Erfahrung in den Bereichen F&E, Produktion, Organisationsentwicklung und Marketing.
Björn Marquardt
(Diplom-Ingenieur, Chemieingenieurwesen)
Gesamtlaborleitung UCL Umwelt Control Labor GmbH, Lünen. Langjährige Erfahrung im Bereich der Umweltanalytik als Qualitätsmanager und Fachbereichsleiter. Zuletzt als IT-Leiter verantwortlich für die Weiterentwicklung des LIMS und der Prozessautomatisierung im Labor, Mobile Datenerfassung bei der Probenahme, Kunden-Web-Portal und -App, barcodierte Probenlogistik. Seit 2014 verantwortlich für die akkreditierten Laborstandorte Kiel, Hannover und Lünen.

Programm

Programmübersicht

15. September

Forum Labormanager/in Tag1

16. September

Forum Labormanager/in Tag2


Tag 1: 15.09.2015

09:15 Uhr  Begrüßung (Dr. Klinkner)

09:25 Uhr  Labormanagement heute (Dr. Kreiss) Einführungsvortrag

  • Herausforderung Labormanagement
  • Wandel der Anforderungen
  • Probleme lösen - Ziele erreichen
  • Erfolgsfaktoren

10:00 Uhr  2 parallele Vorträge

10:00 Uhr  Arbeitsrecht für Laborleiter (Brombach)

  • Stellung des Laborleiters im Unternehmen
  • Rechtssichere Mitarbeiterführung im Labor
  • Umfang und Grenzen des Weisungsrechts
  • Richtige Reaktion auf Pflichtverstöße, Ermahnung, Abmahnung
  • Zusammenarbeit mit der Rechts- und Personalabteilung

10:00 Uhr  Projektmanagement im Labor (Ganter)
These: "Projekte können etwas, was die Standardablauforganisation nicht kann!" Nach diesem Vortrag können Sie folgende Fragen beantworten:

  • Wo sind die Einsatzgebiete von Projektmanagement?
  • Was genau ist ein Projekt und wie unterscheidet es sich von dem, was wir sonst tun?
  • Was muss man wissen, um erfolgreiche Projekte zu machen?
  • Wie Projektmanagement als Organisationsentwicklungstool verwenden?

10:45 Uhr  Kaffeepause

11.15 Uhr  2 parallele Vorträge

11.15 Uhr  Rechtssicherheit im Labor (Brombach)

  • Anknüpfungspunkte der Haftung
  • Persönliche Verantwortung
  • Haftung für falsche Laborergebnisse
  • Möglichkeiten und Mechanismen der Haftungsbegrenzung

11.15 Uhr  LIMS - Einsatzbereiche und Nutzen (Jonak)

  • Eigenschaften eines modernen LIMS
  • Branchenspezifische Besonderheiten
  • Nutzen durch IT-Unterstützung, Integration in das Umfeld

12:00 Uhr  Mittagspause

13:15 Uhr  2 parallele Vorträge

13:15 Uhr  Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (Brombach)

  • Pflichten des Laborleiters; was gilt, wenn ein Unfall passiert?
  • Anordnung, Dokumentation und Überwachung
  • Wann und wofür tritt die Berufsgenossenschaft ein? (Haftungsablösung)
  • Rückforderungsansprüche

13:15 Uhr  Wirtschaftlichkeit und Budgetierung (Prof. Dr. Georg)

  • Warum will ein Unternehmen haushalten?
  • Warum muss ein Unternehmen haushalten?
  • Wozu werden Budgets gebildet?
  • Wie werden Budgets gebildet?
  • Welchen Einfluss haben Budgets auf die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen?

14:00 Uhr  2 parallele Vorträge

14:00 Uhr  Aktuelle Anforderungen an Laborakkreditierungen mit einem Erfahrungsbericht aus dem Bereich Automotive (Kolb)

  • Anforderungen an das Managementsystem
  • Integriertes Managementsystem
  • Aktuelle DAkkS-Dokumente zur Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs, zur Eichung und Kalibrierung und zu Eignungsprüfungen
  • Erfahrungsbericht einer Akkreditierung (Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025)
  • Handhabung typischer Fehler und Probleme in der Praxis
  • Tipps zum Akkreditierungsverfahren

14:00 Uhr  Wirtschaftlichkeit im Analytik-Labor (Dr. Kreiss)

  • Ökonomische Ziele im Analytiklabor
  • Die Rolle der Auslastung
  • Management von Investitionen
  • Verfahren der Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für Strategieentscheidungen

Aus dem Erfahrungsumfeld der Teilnehmer werden konkrete Fragestellungen diskutiert.

15:30 Uhr  Kaffeepause

16:00 Uhr  2 parallele Vorträge

16:00 Uhr  Preisfindung für Labordienstleistungen (Dr. Kreiss)

  • Funktion und Rolle des Preises
  • Wege und Mechanismen der Preisbildung
  • Strategien der Preispolitik für Dienstleistungen
  • Grenzen von Cost-Plus-Methoden
  • Preisfindung in der Praxis

Aus dem Erfahrungsumfeld der Teilnehmer werden konkrete Fragestellungen diskutiert.

16:00 Uhr  Trends in der Labor-IT (Marquardt in Zusammenarbeit mit Triestram & Partner GmbH)

  • Cloud-Nutzung: Welche Randbedingungen sind zu beachten?
  • Web-Interfaces oder Apps: Einsatzgebiet für Mitarbeiter und Kunden
  • Welche Hardware für welche Aufgaben? (Handheld, Smartphone, Phablet/Smartlet, Tablet, Notebook)
  • Nutzung von Hardware-Peripherie: Kamera, Barcodescanner, Mikrofon

17:30 Uhr  Ende des ersten Veranstaltungstages

18:30 Uhr  Einladung zum Abendessen mit Stadtrundgang

Tag 2: 16.09.2015

09:00 Uhr  Begrüßung (Dr. Klinkner)

09:15 Uhr  2 parallele Vorträge

09:15 Uhr  Wie ein Controller denkt – vom Umgang mit Kaufleuten (Prof. Dr. Georg)

  • Zielsetzungen von Unternehmen
  • Messbarkeit von Unternehmenszielen
  • Die Rolle des Controllers in der Unternehmensführung
  • Die Bedeutung des Controllings für das Tagesgeschäft

09:15 Uhr  Selbstorganisation und Zeitmanagement
(Höppner-Zierow)
  • Der eigene Arbeitsstil
  • Prioritäten setzen
  • Planungstechniken
  • Eigene Arbeitsprozesse effizient managen
Hier lernen Sie die Möglichkeiten kennen, Ihre Selbstorganisation und Ihr persönliches Zeitmanagement zu verbessern. Entdecken Sie die Stellschrauben, um die geforderte Arbeitsleistung "leicht und locker" erbringen zu können.

10:00 Uhr  2 parallele Vorträge

10:00 Uhr  Umsetzung von Nachhaltigkeit im Laborbetrieb (Dr. Hermuth-Kleinschmidt)

  • Warum Nachhaltigkeit?
  • Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitsmanagement als Wettbewerbsvorteil für langfristigen Unternehmenserfolg
  • Ansatzpunkte und Stellschrauben für nachhaltiges Arbeiten im Labor – durch aktives Schnittmengenmanagement
  • Kosten einsparen
  • Mitarbeiter(ein-)bindung – nachhaltiges Handeln im Unternehmen umsetzen
  • Nachhaltigkeitskommunikation

10:00 Uhr  Führungsqualitäten (Soft Skills) und Anforderungen an einen Laborleiter (Höppner-Zierow)

  • Welche Soft Skills sind für Laborleiter besonders wichtig?
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Leistungsbewertung
  • Teamleitung
  • Motivation
  • Kommunikation, Konfliktmanagement
  • Personalentwicklung

10:45 Uhr  Kaffeepause

11:15 Uhr  2 parallele Veranstaltungen

11:15 Uhr  Herausforderungen in der Personalarbeit (Dr. Kreiss) Vortrag

  • Aufgaben und Ziele der Personalarbeit im Labor
  • Rolle des Labormanagers bei Personalplanung, Entwicklung und Steuerung
  • Führungssituation, Führungsmittel und Führungstechniken
  • Führungsprozess in der Laborpraxis – Wege zum Führungserfolg
  • Zusammenarbeit mit Personalabteilung und Betriebsrat

Aus dem Erfahrungsumfeld der Teilnehmer werden konkrete Fragestellungen diskutiert.

11:15 Uhr  Führung und Teambildung (Höppner-Zierow) Workshop

  • Die Grundsätze wirksamer Führung
  • Aufgaben wirksamer Führung; Führen und Motivieren
  • Feedback als Teil der Führungsaufgabe
  • Teamrollen und Kompetenzen
  • Gruppendynamik in Teams
  • Teams gezielt weiter entwickeln

Einsteiger und Berufserfahrene erhalten hier einen Überblick über die grundlegenden Begriffe von Führung im Labor, über Aufgaben und Werkzeuge.

12:45 Uhr  Mittagspause

14:00 Uhr  3 parallele Vorträge / Coaching

14:00 Uhr  Studienabschlüsse der htw saar für Labormanager/innen (Dr. Klinkner, Prof. Dr. Georg)

  • Vorstellung der Zertifikatsstudiengänge und des „Master of Science“-Abschlusses als "Labor- und Qualitätsmanager/in"

14:00 Uhr  Herausforderungen bei Berufsstart und Aufgabenwechsel bewältigen (Dr. Kreiss)

  • Herausforderungen bei Funktionswechsel und Berufseintritt
  • Orientierung im neuen Bereich
  • Aufgaben/Zielsetzungen verstehen
  • Erfolgreich im Tagesgeschäft
  • Perspektiven erarbeiten

14:00 Uhr  Schnuppercoaching (Höppner-Zierow)

  • Möglichkeit zur Teilnahme an einem Kleingruppencoaching mit 6-8 Teilnehmern, um Coaching als Methode kennen zu lernen.

15:00 Uhr  Open Forum: Abschließender Erfahrungsaustausch im Foyer

16:30 Uhr  Veranstaltungsende


Veranstaltungsort

Mercure Hotel Saarbrücken City

Hafenstraße 8
66111 Saarbrücken
+49 (0) 681 / 389 00

weitere Stichworte aus dem Inhalt

Akkreditierung, Analytik, Auftragslabor, Audits, Automotiv, Bedarfsanalyse, Benchmark, Berlin, DAkkS, Datenübertragung, Einsteiger, ELN, Erfahrung, Feedback, Fortgeschrittene, Führung, Gehirn, Implementierung, IT- Unterstützung, Konfliktmanagement, Kostenmanager, Kostentreiber, Labor, Laborausstattungen, Laborkosten, Laborleiter, Labormanagement, Labormanager, Labor-IT, Laborproduktivität, Laboroptimierung, Leistungsbewertung, Leistungskatalog, Make-or-Buy, Managementsystem, Mitarbeiterführung, Motivation, Normung, ISO 17025, ISO 17020, ISO 15189, ISO 19011, Outsourcing, Personalentwicklung, Potsdam, Prozessanalyse, Rechtssicherheit, Schlüsselfunktion, Selbstmanagement, Soft Skills, Umbau, Veranstaltungen, Vergabeprozess, Verbesserungsprozess, Vortrag, Wirtschaftlichkeitsrechnung

Zurück