Mittwoch, 23. Mai 2018

Beratung und QM-Services

  • Individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Flexibel gestaltet durch Modularisierung
  • Nutzen Sie unsere Erfahrung in Labor- und Qualitätsmanagement!

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Meike Voß

Dr. Meike Voß

Diplom-Biologin

Leitung Inhouse & Beratung

+49 (0) 681 / 982 10 - 16

Problemstellung

Konkurrenzdruck, dynamische Marktprozesse und gesetzliche Regulierungen bestimmen zunehmend den wirtschaftlichen Handlungsspielraum von Analytik-Laboren. Hinzu kommen limitierende Faktoren wie steigende Betriebskosten, zunehmend komplexere Betriebsabläufe und begrenzte Ressourcen an qualifiziertem Personal. In vielen Laboren wird es damit schwieriger, die wirtschaftlichen Vorgaben zu erreichen.

Um dem wirksam entgegen zu wirken, müssen geeignete Maßnahmen ergriffen und konsequent umgesetzt werden. Die entscheidende Grundlage für all diese Maßnahmen bilden Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen. Danach folgt die gezielte Auswahl von Einzelmaßnahmen, z.B. Modernisierung, Prozessoptimierung und Anpassung des Leistungsportfolios. Darüber hinaus liefert die Wirtschaftlichkeitsanalyse eine fundierte Basis für Business Cases und die strategische Neuausrichtung von Laboren.

Beratungsleistungen und -schwerpunkte

-    Struktur der Betriebskosten
-    Überprüfung des Dienstleistungsportfolios
-    Bewertung der Marktsituation
-    Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für Ist-Status
-    Ableitung von Maßnahme-Vorschlägen
-    Statische und dynamische Modellrechnungen für Maßnahme-Optionen
-    Entscheidungskriterien zur Auswahl der Maßnahmen
-    Vorschlag für Einzelmaßnahmen oder Neuausrichtung des Labors

Abhängig von der konkreten Fragestellung und Laborsituation werden die Bearbeitungsschwerpunkte auf die Kosten- und Ergebnisproblematik oder auf die Markt- und Portfolioausrichtung gelegt. Die Methodik der Wirtschaftlichkeitsprüfung und Nutzwertanalyse eignet sich auch gut für die Bewertung einzelner Projektvorhaben und als Entscheidungshilfe für Investitionsprogramme, z.B. bei Laborneuausrichtungen.
 

Projektvoraussetzungen

Die Analyse des Ist-Zustandes, die Kalkulation verschiedener Labormodelle und die Ableitung von Empfehlungen erfordert betriebswirtschaftliche Daten (Kosten, Leistungsvolumen etc.) sowie Prozessdaten (z.B. LIMS-Kennzahlen) seitens der Labore.

Unser Experte

Dr. Wolfgang Kreiss (Diplom-Chemiker)
Langjährige Tätigkeit im Management von Analytik-Laboren als Abteilungs- und Fachbereichsleiter bei der Bayer AG und Currenta; mehrjährige Labormanagement-Tätigkeit in den USA, umfangreiche Praxiserfahrung als Leiter Marketing/Vertrieb eines Servicebereichs der Bayer AG; Marketing- und Produktmanagementtätigkeit für den US-Markt, umfassende Prozess-Kenntnisse für Auftragsanalytik und Vermarktung von Laborleistungen; Projektmanagement in den Bereichen F&E, Produktion, Organisationsentwicklung und Personalmanagement; Publikationen und Vorträge zu Praxisaspekten des Marketings analytischer Dienstleistungen, zu Führungsprozessen, Geschäftsprozessen und zu Kostenmanagement.